Haftmaterial für die
Lebensmittelindustrie

Haftmaterial für die Lebensmittelindustrie

Flyer Lebensmittelindustrie
Adobe PDF-Format

„Das Auge isst mit“ – das gilt nicht nur für das Lebensmittel sondern auch für die Verpackung und das Etikett. Doch nicht nur auf die Optik kommt es an. Das Etikettieren von Lebensmitteln findet unter schwierigsten Bedingungen statt. Hierbei sind auch rechtliche Anforderungen zu berücksichtigen. Außerdem muss sichergestellt werden, dass keine Migration von Haftkleber und Etikettenmaterial in das Lebensmittel erfolgt.

Technische Anforderungen:

  • Hoher Tack (Anfangshaftung)
  • Unempfindlich gegen feuchte und kalte Oberflächen
  • Geeignet für Pasteurisierung
  • Tiefkühletikettierung
  • No-label-look
  • Kontaktlose Etikettierung
  • Gute Stanzeigenschaften
  • Öl- und Fettabweisend

Rechtliche Anforderungen:

  • Zulassung nach BfR und FDA
  • ISEGA-Freigabe für fettende Lebensmittel
  • REACH-Konformität

Die Lösung:

Dank der neuartigen Mehrschicht-Beschichtungstechnologie können HERMA Haftklebstoffe beide Anforderungsbereiche bestens abdecken. Die Zwischenschicht ermöglicht einen deutlich höheren Tack und hilft gleichzeitig die Migration zu minimieren.

Anwendung

Aktuelle Meldungen

31.03.2016
Neuzugang im Vertrieb

24.03.2016
Auf dem Weg zur Null-Migration

15.02.2016
Fünf Jahre Trägerpapier-Wiederverwertung