Pressemitteilungen Geschäftsbereich Haftmaterial

Etiketten seewasserfest produzieren

06. April 2017

• Die neue HERMA PP Inkjet Folie (Sorte 821) erhält die Seewasser-Zulassung gemäß BS5609 für Sektion II und III – also einschließlich der Bedruckung.
• Mit bestimmten gängigen Inkjet-Printern können Druckereien damit seewasserfeste Gefahrgutetiketten kostengünstig in Klein- und Kleinstauflagen produzieren.
• Standardmäßig zum Einsatz kommt der stark haftende und sehr widerstandsfähige Haftkleber 63B für kritische Oberflächen.

Flexibel bedrucken und dann sicher in See stechen: Die neue HERMA PP Inkjet Folie (Sorte 821) erhält die Zulassung gemäß BS5609 für Sektion II und III.

Viele Gefahrgutetiketten auf Fässern, Kanistern oder Behältern müssen beim Kontakt mit Seewasser nicht nur für mehrere Monate haften bleiben. Sondern auch der Eindruck muss so lange zu lesen sein, um im Falle eines Falles Regressforderungen und Schadensersatzansprüche auszuschließen. Mit der neuen HERMA PP Inkjet Folie (Sorte 821) und im Zusammenspiel mit marktgängigen definierten Inkjet-Printern von Epson, Primera oder Kiaro können nun Druckereien selbst Klein- und Kleinstauflagen von Etiketten kostengünstig seewasserfest produzieren. Damit stellen sie auch gleich entsprechende Eigenschaften des Drucks für Etikettenverwender sicher. Oder Druckereien können damit Blankoetiketten liefern, die dann Etikettenverwender seewasserfest selbst bedrucken können. Denn das neue Inkjet Etiketten-Haftmaterial hat kürzlich die Zertifizierung gemäß BS5609 sowohl für Sektion II als auch für Sektion III erhalten. Die Zertifizierung gilt für die Drucker Epson TM-C3500 und Colorworks TM-C7500, Epson Colorworks TM-C7500G, Primera LX2000e und Kiaro D. „In Kombination mit pigmentierter Tinte ist unser neues Haftmaterial die ideale Lösung, um speziell kleine und kleinste Auflagen besonders wirtschaftlich und kostengünstig zu produzieren. Die Folie liefert auf den marktgängigen Inkjet-Printern hervorragende Druckergebnisse, sowohl im Bogen- als auch im Rollendruck“, kommentiert HERMA Vertriebschef Ralf Drache. Die HERMA Foliensorte 821 ist speziell dafür ausgelegt, dass die Farbtinte sehr schnell trocknet – selbst wenn mehrere Farben übereinander gedruckt werden, wie es zum Beispiel bei Bildmotiven der Fall ist. Zudem zeichnet sich diese Folie durch ihre Kratzfestigkeit aus.

Besonders widerstandsfähig und stark haftend
Standardmäßig ausgerüstet wird die Folie mit dem HERMA Haftkleber 63B. Dieser permanente Haftklebstoff auf Acrylatbasis zeichnet sich aus durch seine exzellenten Verarbeitungseigenschaften – gerade bei Folien ein wichtiges Plus. Der Haftklebstoff 63B kommt vor allem durch sein aggressives Klebeverhalten besonders für kritische Oberflächen, wie raue Kartonagen und zur Beklebung von kleineren Kunststoffgefäßen, Metallgebinden, Chemie-Fässern sowie bei der Heißabfüllung zum Einsatz. Der Haftkleber hat eine besonders gute Beständigkeit gegen Wasser, Licht, Wärme sowie Alterung und eignet sich zum Etikettieren von kühlen und feuchten Oberflächen. Die Stanzeigenschaften sind auf allen gängigen Maschinen sehr gut.

Downloads

Ansprechpartner

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-0
info[at]carapetyan.com

Aktuelle Meldungen

04.05.2017
Verstärkung im internationalen Vertrieb

10.04.2017
Sicheres Spenden bei erhöhter Stabilität

06.04.2017
Etiketten seewasserfest produzieren