Pressemitteilungen Geschäftsbereich Haftmaterial

Sortiment für Seewasserbeständigkeit ausgebaut

14. Dezember 2017

• Die strengen Vorgaben des British Standard BS5609 Sektion 3 erfüllen zwei HERMA Materialien jetzt auch für definierte Flexodruck-Farben und einen weitverbreiteten Thermotransferdrucker.
• Dabei handelt es sich um die vielseitig verwendbaren Etikettenfolien HERMA PP weiß extra tc und HERMA PE weiß.
• Druckereien und Etikettenverwender können sich damit den Aufwand eigener Zertifizierungen für den seewasserbeständigen Eindruck sparen.

Gefahrenhinweis lesbar selbst nach längerem Aufenthalt im Meerwasser: HERMA Etikettenmaterialien bieten nun die Möglichkeit, auch den Druck mit bestimmten Flexodruck-Farben oder Thermotransferbändern gemäß dem strengen British Standard BS5609 Sektion

HERMA erweitert die Möglichkeiten, den Etikettendruck gemäß dem strengen British Standard BS5609 Sektion 3 seewasserbeständig zu machen. Nach aufwendigen Tests hat der Haftmaterialspezialist jetzt die Freigabe sowohl für bestimmte Farben im Flexodruckverfahren erhalten als auch für einen weit verbreiteten Thermotransferdrucker. In beiden Fällen gilt das für das Etikettenmaterial HERMA PP weiß extra topcoat (Sorte 880) und HERMA PE weiß (Sorte 850). Für Druckereien und Etikettenverwender bedeutet das: größere Sicherheit von Anfang an und weniger Aufwand, da eigene Zertifizierungen nicht mehr beauftragt werden müssen. Vor kurzem hatte HERMA bereits Materialien vorgestellt, mit denen bestimmte Inkjet-Farben und Lasertoner die Vorgaben von BS5609 Sektion 3 erfüllen.

Flexo-Farben eines weltweit führenden Anbieters
Bei den nun freigegebenen Farben für den Flexodruck handelt es sich um ausgewählte Flexofarben von Siegwerk, einem der weltweit führenden Anbieter von Druckfarben. Freigeben sind jeweils die Farben Gelb und Rot; sie werden insbesondere für die Warnfarbe Orange benötigt. Beide genannten HERMA Materialien sind auch seewasserbeständig für die nachträgliche Bedruckung im Thermotransferverfahren zum Beispiel mit variablen Daten. Die Voraussetzung dafür ist eine Bedruckung mit dem Etikettendrucker Zebra 110 xi4. Die Freigabe gemäß BS5609 Sektion 3 erfolgte auf diesem Gerät für verschiedene Thermotransferbänder.

Zwei vielseitig einsetzbare Folienmaterialien
Bei HERMA PP weiß extra tc handelt es sich um eine Folie mit glänzender Oberfläche, die gute Druckqualität in gängigen Druckverfahren bietet. Ausgerüstet ist sie zur Erfüllung der Seewasserbeständigkeit mit dem Mehrschicht-Haftkleber 62Xpc, der auch für hervorragende Stanzeigenschaften steht. Die corona-vorbehandelte, ebenfalls glänzend-weiße HERMA PE Folie hat die Freigabe gemäß BS5609 Sektion 3 in Kombination mit dem UV-Acrylat-Haftkleber 62B erhalten. Ihn zeichnen überdurchschnittliche Klebeeigenschaften aus, z. B. eine extrem hohe Haftung auf polaren und unpolaren Oberflächen.

Über die Materialien hinaus, die BS5609 Sektion 3 erfüllen, hat HERMA ein breites Sortiment an Materialien, die die Einhaltung von Sektion 2 gewährleisten. Bei solchen Etiketten ist zumindest sichergestellt, dass sie sich nicht von einem Container oder Fass lösen, selbst wenn sie über einen längeren Zeitraum im Meerwasser liegen.

Downloads

Ansprechpartner

Carapetyan & Krämer
International Marketing Communications
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
Telefon: +49 (0) 6103/6092-0
Telefax: +49 (0) 6103/6092-0
info[at]carapetyan.com

Aktuelle Meldungen

14.12.2017
Sortiment für Seewasserbeständigkeit ausgebaut

09.10.2017
Innovation Award für Haftkleber ohne Harz

05.09.2017
Etiketten superfest und sicher kleben