HERMA PP weiß extra tc (880)

Weiße, glänzende, biaxial gereckte Polypropylenfolie mit Topcoat

Technische Daten

Flächenbezogene Masse ca. 45 g/m² ISO 536
Dicke ca. 60 µm ISO 534
Zugfestigkeit längs ca. 105 N/mm² ISO 527
Zugfestigkeit quer ca. 185 N/mm² ISO 527
Oberflächenglanz Einfallswinkel zur Senkrechten: 60° ca. 90 % DIN EN ISO 2813
Opazität ca. 85 % ISO 2471

Produktinformationen

Etikettenmaterial (Folie) - Ausgabe 06.2016

PDF Download

Anwendungsbereiche

Die glänzende Oberfläche des HERMA PP weiß extra tc ergibt auf Grund ihrer speziellen Oberflächenbehandlung eine gute Druckqualität in allen gängigen Druckverfahren. Der rückseitige Verankerungsprimer garantiert eine hervorragende Klebstoffverankerung. Das Produkt eignet sich daher sehr gut für Anwendungen, bei denen die Wiederablösbarkeit des Etikettes gefordert ist.

Mit HERMA PP weiß extra tc lassen sich optisch sehr schöne, glänzende, nicht durchscheinende Etiketten herstellen, die aus Recyclinggründen bevorzugt auf PP-Oberflächen zur Anwendung kommen. Das perlmuttartige Aussehen der Folie verleiht dem fertigen Etikett seine besondere Note. Besonders gut eignet sich HERMA PP weiß extra tc für die Etikettierung von Kosmetikprodukten, Haushaltsreinigern, etc. sowie für Anwendungen, bei denen Witterungs- und Chemikalienbeständigkeit gefordert sind.


Lebensmittelrechtliche Bestimmungen

Die Folie erfüllt die gesetzlichen Forderungen der europäischen Bedarfsgegenständeverordnung¹, der Kunststoffverordnung² sowie der Verordnung über gute Herstellungspraxis[NU3] in Bezug auf Materialien und Gegenstände, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Dies gilt für alle Arten von Lebensmitteln für ein Oberflächen-/Volumenverhältnis von 1,7 dm² Etikettenmaterial je kg Lebensmittel.

Die Prüfung der Eignung für den vorgesehenen Einsatzzweck und die Risikobewertung inklusive Messwerte liegen in der Verantwortung desjenigen, der das Endprodukt in Umlauf bringt.

Alle Angaben entsprechen dem aktuellen Stand unserer Kenntnisse und basieren auf Informationen unserer Rohstofflieferanten.

1) Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
2) Verordnung (EU) Nr. 10/2011 bis zur aktuellen Fassung Nr. 2015/174 vom 5.02.2015 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
3) Verordnung (EG) Nr. 2023/2006 über gute Herstellungspraxis für Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen


Hinweis

Diese Angaben informieren über unser Produkt, sie sind keine Zusicherung bestimmter Eigenschaften und der Eignung für einen konkreten Verwendungszweck. Letzterer ist vom Verwender eigenverantwortlich zu prüfen. Eine Haftung für unsere Produkte übernehmen wir ausschließlich nach Maßgabe unserer allgemeinen Verkaufsbedingungen, soweit im Einzelfall nichts Abweichendes vereinbart wird. Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, behalten wir uns vor.

HERMA GmbH, Geschäftsbereich Haftmaterial, 70791 Filderstadt, Telefon +49 (0) 711 7702-0, Telefax +49 (0) 711 7702-381

Muster anfordern

Fordern Sie Ihr Muster des Produktes einfach über unser Formular an.

Wie können wir Sie unterstützen?
Sprechen Sie mit uns!